Jiaogulan Tee (Unsterblichkeitskraut) – Wirkung & Anwendung des asiatischen Heilkrauts

Jiaogulan ist eine Heilpflanze aus dem Fernen Osten, die auch unter dem Namen „Kraut der Unsterblichkeit“ bekannt ist. In den letzten Jahren gewinnt dieses Heilkraut auch im europäischen Raum aber immer mehr an Beliebtheit und Beachtung.

 

Jiaogulan Blätter
Jiaogulan Blätter

Das Wichtigste zu Unsterblichkeitskraut in Kürze

  • Jiaogulan gehört zur Gattung der Kürbisgewächse und bildet bis zu 8 Meter lange Ranken aus.
  • In China gilt diese Pflanze als „Kraut der Unsterblichkeit“.
  • Beheimatet ist die Pflanze im Süden Chinas, wächst aber auch in Thailand oder in Japan.
  • In den Ursprungsregionen, in denen die Einwohner auf das Unsterblichkeitskraut schwören, werden die Menschen zum Teil über 100 Jahre alt, sind dabei aber noch körperlich wie auch geistig vollkommen fit. Sie trinken täglich Jiaogulan Tee.
  • Die positiven Wirkungen von Jiaogulan auf diverse körperliche Systeme sind mittlerweile auch im europäischen Raum bekannt und sehr geschätzt.
  • Laut aktueller EU-Verordnung ist das Kraut in Europa kein ausdrücklich für den Verzehr zugelassenes Nahrungsmittel und auch kein pharmakologisches Produkt.
  • Supplemente wie Jiaogulan-Kapseln oder Tee können in zertifizierten Shops erworben werden.
  • Wissenschaftlichen Studien zufolge hat die Pflanze keine Nebenwirkungen.

Was ist Jiaogulan

Die lateinisch fachterminologische Bezeichnung für Jiaogulan lautet Gynostemma Pentaphyllum. Die Pflanze ist jedoch auch unter dem Namen Five Leave Ginsengfünfblättriger Ginseng – bekannt. Wie Ginseng ist auch diese Rankpflanze ein bewährtes Heilkraut, doch sie enthält deutlich mehr wertvolle Wirkstoffe als Ginseng: So steckt im Unsterblichkeitskraut zum Beispiel die dreifache Menge an Saponinen.

Saponine sind besonders wertvoll für den weiblichen Körper, denn sie spielen zum Beispiel eine wesentliche Rolle für den Hormonhaushalt. Aus diesem Grund wird Jiaogulan oftmals auch „Frauenginseng“ genannt.

Diese Pflanze gehört zu den sogenannten Adaptogenen: Sie hat keine unerwünschten Nebenwirkungen, aber eine ausgleichende Wirkung auf Geist und Körper.

Das “Kraut der Unsterblichkeit” ist beheimatet in den bergigen Regionen Südchinas, doch auch in den Regenwäldern Thailands, Koreas, Taiwans, Malaysias und Japans findet sich die Pflanze. Ihr typisches Merkmal sind die sich verzweigenden Ranken mit den fünf Laubblättern. In diesen Blättern stecken auch die kostbaren Vitamine, Saponine und Spurenelemente!

Vor allem in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) hat Jiaogulan eine essenziell wichtige Bedeutung. Dort kommt sie zum Beispiel als natürliches Mittel zum Blutdrucksenken sowie zur Behandlung diverser Entzündungen zum Einsatz. Auch Magen-Darm-Beschwerden lassen sich mit Unsterblichkeitskraut sanft aber effektiv lindern.

Die Pflanze kann auch selbst angebaut oder als Zimmerpflanze gezüchtet werden. Bis zu einer Temperatur von -15 Grad Celsius ist sie auch winterfest.

Für die Produktion von Jiaogulan Kapseln, Tee oder Jiaogulan Extrakt werden immer die Pflanzenblätter genutzt.

 

Jiaogulan Pflanze
Jiaogulan Pflanze

Wirkung

Die herb-süßen Pflanzenblätter können auch pur, zum Beispiel als Gemüse gegessen werden. Alternativ können Sie mit heißem Wasser aufgegossen und als Tee genossen werden. Auch Salate, Quark-Dips oder Smoothies lassen sich mit Unsterblichkeitskraut Blättern verfeinern. Der Geschmack mag zunächst einmal ganz unscheinbar wirken, doch wesentlich wichtiger ist die außergewöhnliche Wirkung dieses Heilkrauts.

Die Wirkung des Jiaogulan ist der Wirkung des Ginsengs ziemlich ähnlich. Auch im “Kraut der Unsterblichkeit” stecken nämlich wertvolle Glykoside, sogar dieselben wie im Ginseng. Allerdings kommen die kostbaren Inhalts- und Wirkstoffe im Jiaogulan in einer deutlich höheren Menge vor.

Das Mittel hat hauptsächlich eine adaptogene Wirkung. Sie reguliert diverse körperinterne Stoffwechselvorgänge: Wenn beispielsweise ein System zu wenig arbeitet, entfaltet das Kraut eine stimulierende Wirkung und wirkt leistungssteigernd. Arbeitet ein Mechanismus hingegen zu stark, bremst es die Vorgänge ein wenig und sorgt für eine bessere innere Balance.

Aus diesem Grund wird dieses Heilkraut auch bei zahlreichen widersprüchlichen Indikationen und Beschwerdebildern angewandt. So kann es zum Beispiel sowohl bei Bluthochdruck, als auch bei einem niedrigen Blutdruck sehr gute Resultate hervorbringen. Ebenso kann Nervosität und innere Unruhe in gleichem Maße gut bekämpft werden wie eine chronische Müdigkeit.

Am beliebtesten ist jedoch die krebshemmende Wirkung des Jiaogulan. Wissenschaftlich belegt werden konnte diese Wirkung aber noch nicht abschließend. Der Tee kann aber dabei helfen, die körperliche belastenden Chemotherapie-Sitzungen besser durchzustehen. Es hat zudem auch eine antioxidative Wirkung, weshalb Jiaogulan-Tee auch als krebspräventive Maßnahme zur Anwendung kommen kann.

Jiaogulan Tee
Jiaogulan Tee

Gegen welche Beschwerden und Leiden kann es helfen?

Tatsächlich unsterblich wird dieses Heilkraut wohl nicht machen können, dennoch punktet es mit einigen außergewöhnlichen Wirkungen. So kann Jiaogulan bei vielen verschiedenen Erkrankungen, Leiden und Beschwerden sehr gute Resultate hervorbringen:

  • Zu hohe Blutfettwerte
  • Schlaganfall
  • Geschwächtes Nervensystem
  • Herzinfarkt
  • Krebserkrankungen
  • Chronische Müdigkeit
  • Geschwächte Immunabwehr.

Gegen Krebsleiden?

Hier sind Forscher und Mediziner noch am Forschen und haben ihre Untersuchungen nicht abgeschlossen. Das heißt, dass eine hundertprozentige Wirksamkeit bislang noch nicht belegt werden konnte. Jiaogulan kann schulmedizinisch begleitend die Krebstherapie bereichern und ausgleichend auf den Organismus wirken. So kann das Heilkraut beispielsweise die kräftezehrenden Nebenwirkungen einer Krebstherapie abmildern.

Eine genaue antikanzeröse Wirkung muss aber noch weiterhin eingehend geprüft werden. Die jahrtausendelange Anwendung in Asien sowie diverse Erfahrungsberichte deuten aber darauf hin, dass spezielle in der Pflanze enthaltene Stoffe, die Tumoren-Bildung verhindern können.

Gegen Herzinfarkt und Schlaganfall

Auch in diesem Bereich ist eine präventive Wirkung belegt: Das Heilkraut wirkt durchblutungsfördernd, sodass sich auch erkrankte Gefäße erholen können.

Gleichzeitig wird die Hirnleistung optimiert, was insgesamt auch eine sehr wertvolle Präventionsmaßnahme gegen Herzinfarkt oder Schlaganfall ist.

Mittel gegen zu hohe Blutfettwerte

Zu hohe Blutfettwerte können massive gesundheitliche Folgen nach sich ziehen. Insbesondere dann, wenn das schädliche LDL-Cholesterin zu hoch ansteigt, drohen gefährliche Konsequenzen. Die Blätter der Pflanze können – als Tee-Aufguss – die Triglyceride senken und auch den Cholesterinspiegel wieder in Balance bringen.

Das Heilkraut überzeugt in diesem Zusammenhang noch mit einer weiteren wertvollen Wirkung: Der Tee erhöht den Wert des gesunden HDL-Cholesterins im Körper.

Wirkungen auf das Nervensystem

Dieses Heilkraut hat eine ausbalancierende Wirkung und wirkt ausgleichend auf die unterschiedlichen Stoffwechselvorgänge im Körper. Einerseits kann der Tee zum Beispiel anregend wirken, doch andererseits auch eine beruhigende Wirkung entfalten.

Das ist eine besondere Wirkung des Heilmittels, von der das menschliche Nervensystem in besonderer Weise profitiert. So kann das Heilkraut zum Beispiel bei Schlaflosigkeit, aber ebenso bei chronischen Müdigkeits- und Erschöpfungszuständen zum Einsatz kommen.

Wenn der hormonelle Haushalt aus dem Gleichgewicht geraten ist, liegen häufig auch die Nerven blank!

Die Emotionsspanne kann hier von einer extremen Schreckhaftigkeit, über aggressive Verhaltensweisen bis hin zu depressiven Stimmungslagen reichen. Jiaogulan wirkt beruhigend und ausgleichend und kann somit schwache Nerven wieder entspannen.

Anti-Aging

Hierzulande ist Unsterblichkeitskraut noch gar nicht groß bekannt. Dennoch hat das asiatische Heilkraut ein großes Potenzial, auch im Anti-Aging-Bereich. So beinhalten die Pflanzenblätter zahlreiche wertvolle Wirkstoffe, die effizient gegen freie Radikale kämpfen und den oxidativen Stress im Körper mindern. Auf diese Weise kann die Zellerneuerung im Körper wesentlich schneller und effektiver vonstattengehen: Das verlangsamt den Alterungsprozess des Körpers!

Die adaptogene Wirkung des Heilkrauts

Adaptogen“ bedeutet, dass Jiaogulan eine ausgleichende Wirkung auf den menschlichen Organismus hat und in der Lage ist, ein Gleichgewicht zwischen einzelnen Stoffwechselprozessen herzustellen. Die körpereigenen regenerativen Prozesse werden gefördert und infolgedessen kann der Körper deutlich besser mit negativen Umwelt- und Außeneinflüssen fertig werden.

Der Hormonhaushalt kommt in Balance, der Blutdruck wird reguliert und auch der Blutzuckerspiegel normalisiert sich.

In diesem Zusammenhang muss aber aufgepasst werden, denn der Tee ist kein Medikament und kann somit zum Beispiel eine Diabetes-Behandlung nicht ersetzen, trotz der positiven Wirkungen auf den Blutzuckerspiegel.

Stärkung der Immunabwehrkräfte

Auch in diesem Bereich kommen die ausgleichenden Wirkungen des Heilkrauts zum Tragen.

Das Immunsystem wird angeregt, sodass der Organismus deutlich besser mit Infektionserkrankungen und Krankheitserregern fertig werden kann.

Auch die eigenen Selbstheilungskräfte werden gestärkt!

Gegen chronische Erschöpfungszustände und Müdigkeit

Das Heilkraut aus dem asiatischen Raum wirkt ausbalancierend auf die körperinternen Energien. So ist eine chronische Erschöpfung oder Müdigkeit oftmals auf Schlafstörungen zurückzuführen. Auch ein zu hoher oder ein zu niedriger Blutdruck können jedoch die Ursache für eine chronische Müdigkeit sein. Eine ausgleichende Wirkung auf das hormonelle System ist somit unverzichtbar wichtig und genau hier kann Jiaogulan gezielt wirken.

Einnahme und Dosierung

Die Teezubereitung basiert auf den frischen oder den getrockneten Pflanzenblättern. Für einen Liter des Jiaogulan Tees wird im Schnitt nur ungefähr ein Teelöffel des Heilkrauts benötigt. Die Blätter werden in einen Teebeutel oder in ein Tee-Ei gegeben und mit heißem Wasser aufgegossen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass das Wasser nicht kocht, sondern auf eine Temperatur von 80 bis maximal 90 Grad Celsius abgekühlt ist.

Der Tee sollte mindestens fünf bis zehn Minuten ziehen. Anschließend können die Pflanzenblätter entfernt werden.

Der Tee, der aus diesem Heilkraut zubereitet wird, wirkt im Allgemeinen sehr intensiv. Solche intensiv wirkenden Heilkräuter sollten nicht ohne Unterbrechung eingenommen werden, so auch Unsterblichkeitskraut. Ein dauerhafter Genuss ist somit nicht sinnvoll, sodass man lieber von Zeit zu Zeit eine Tasse des Jiaogulan-Tees genießen sollte. Auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass sich der Organismus nicht zu sehr an den Tee gewöhnt.

Negative Begleiterscheinungen oder Nebenwirkungen sind bei der Einnahme nicht zu erwarten. Vom Tee können pro Tag bis zu drei Tassen getrunken werden.

Die frischen Jiaogulan-Blätter können auch in der Küche verarbeitet werden: So verfeinern sie etwa frische Gemüsegerichte oder Salate, vor allem dann, wenn die jungen und zarten Pflanzentriebe genutzt werden. Auch als gekochtes Gemüse kann die Pflanze verwendet werden – so ähnlich wie Spinat. Allerdings sollte es nicht zu lange und auf nicht zu hohe Temperaturen erhitzt werden, da ansonsten die heilsamen inhaltlichen Bestandteile zersetzt werden können.

Zusätzlich zum Tee sowie zum frischen Genuss kann Jiaogulan auch als Tabletten oder Kapseln eingenommen werden.

Novel Food

Jiaogulan ist auf dem Markt Europas als zugelassenes Supplement nicht zu finden. Es müsste noch im Rahmen der sogenannten „Novel-Food-Verordnung“ als „neuartiges Lebensmittel“ erst zugelassen werden. Nahrungsmittel, die noch nicht ausreichend bekannt sind, müssen ein spezielles Zulassungsverfahren durchlaufen. Dieses ist zum einen langwierig und komplex und zum anderen auch recht kostenintensiv.

Ein solches Verfahren könnten auch auf das asiatische Heilkraut zukommen, damit es in der EU als neuartiges Lebensmittel zum Verkauf zugelassen werden kann.

Dennoch gibt es natürlich auch aktuell Möglichkeiten, Jiaogulan zu kaufen: Viele zertifizierte Hersteller bieten entsprechende Präparate an. Auch hier solle aber immer auf die Herstellerhinweise geachtet werden.

Zudem ist beim Kauf immer auf eine absolute Reinheit und höchste, zertifizierte Bio-Qualität zu achten!

Fazit und Bewertung – ein gesundes Heilkraut mit einem breitgefächerten Wirkspektrum

Jiaogulan ist eine sehr vielseitige Heilpflanze mit einem breiten Anwendungs- und Wirkspektrum. In ihren Herkunftsländern wird sie schon seit vielen Jahrtausenden als Heilkraut bezeichnet. Der „Ginseng des Südens“ kann als Supplement in Form von Kapseln, Tabletten, Pulver oder Tee eingenommen werden. Auch die frische kulinarische Verarbeitung ist sehr beliebt.

Wer sich um Kauf industriell verarbeiteter Präparate entscheidet, sollte zum einen auf eine hohe Produktqualität achten und zum anderen die Dosierungshinweise des Herstellers unbedingt ausreichend beachten!

Nebenwirkungen sind bei der Anwendung nicht zu erwarten. So kann auch der Tee bedenkenlos getrunken werden. Insbesondere die in Jiaogulan enthaltenen Saponine bieten der Leber, dem Immunsystem sowie den Körperzellen einen wertvollen Schutz! Sie wirken ausbalancierend, blutfettsenkend und sogar antioxidativ!

Besonders in der Traditionellen Chinesischen Medizin sowie in der Naturheilkunde wird diese Pflanze sehr geschätzt. Durch ihre harmonisierende Wirkung im Körper des Menschen kann Jiaogulan auch sehr effizient dabei unterstützen, innere und äußere Stresszustände zu mindern. In thailändischen oder chinesischen Kliniken wird dieses Heilkraut sogar bis heute noch begleitend zur Therapie eingesetzt und auch zur Genesung schwerwiegender Erkrankungen verabreicht.

Das Kraut der Unsterblichkeit ist ungefährlich und unschädlich, dennoch muss es noch ein Zulassungsverfahren durchlaufen, um abschließend als Lebensmittel zugelassen zu werden. Aus diesem Grund wird die Pflanze in Deutschland bislang noch hauptsächlich als Zierpflanze verkauft und auch so deklariert.

Schreibe einen Kommentar